Hepberg
Freizeitgelände
Gelände beim Spielplatz an der Reitwiese
Dorfplatz
Westansicht

Ehrung für Herrn Leo Mittermüller

Im feierlichen Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde Hepberg wurde Herr Leo Mittermüller für seine langjährigen ehrenamtlichen Verdienste als Kirchenpfleger und Pfarrgemeinderat geehrt.

Artikel im Donaukurier vom 15.01.2020:

Als der Hepberger Gemeinderat im Dezember beschlossen hatte, eine Person wegen herausragender Verdienste im Ehrenamt zu würdigen, fiel die Wahl auf den langjährigen Kirchenpfleger Leo Mittermüller.
 
Als Dank und Anerkennung für seine ehrenamtlichen Verdienste zum Wohle von Hepberg überreichte Bürgermeister Albin Steiner eine Urkunde und eine Ehrentafel an Leo Mittermüller. Auch zweiter Bürgermeister Peter Hirsch gratulierte diesem und dankte dessen Ehefrau Theresia Mittermüller.

Leo Mittermüller ist seit rund 45 Jahren ehrenamtlich in verschiedenen Funktionen für die Pfarrei St. Oswald tätig. Von 1974 bis 2018 gehörte er dem Pfarrgemeinderat an. In der Kirchenverwaltung wirkte Mittermüller von 1976 bis 2007 - davon über 25 Jahre, von 1982 bis 2007, als Kirchenpfleger. Von 2007 bis 2019 war der Jubilar beratendes Mitglied dieses Gremiums, und seit 2019 gehört Mittermüller der Kirchenverwaltung wieder als ordentliches Mitglied an.

In seiner Amtszeit wurde die romanische Oswaldkirche dreimal saniert. Eine der bedeutendsten Aufgaben war sicherlich der Bau des neuen kirchlichen Kindergartens im Jahr 1992. Als Delegierter gehörte Mittermüller dem Dekanatsrat Eichstätt an, als Schriftführer war er im Krankenpflegeverein aktiv, und aktuell ist er Mitglied im Verwaltungsrat der Kindergarten GmbH, die Träger des Kindergartens ist.

"Wegen seiner juristischen Ausbildung ist Leo Mittermüller in Hepberg immer ein gern gesehener Helfer", betonte Steiner. So schaffte er es auch, die Schafweidegenossenschaft Hepberg abzuwickeln.

https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Ehrentafel-fuer-Leo-Mittermueller;art599,4456769

Kategorien: Presse

IMG_4505.JPG