Eichenprozessionsspinner

05. Juni 2019 : Vorsicht: Eichenprozessionsspinner

Im nördlichen Teil der Freizeitanlage Jurasteinbruch und am Holzmauerweg haben sich Eichenprozessionsspinner eingenistet. Der betroffene Teil ist von der Gemeinde weiträumig abgesperrt und gekennzeichnet.

Betroffene Bereiche in Hepberg sind:

1) an der Verlängerung Holzmauerweg Richtung Rastanlage Köschinger Forst im Bereich der Eichenbäume um die Kapelle herum

2) im nördlichen Teil der Freizeitanlage Jurasteinbruch

3) im nördlichen Teil der Freizeitanlage Jurasteinbruch zwischen Deponie und Tennisheim

 

Die Härchen dieser Raupe können Hautreizungen und Atemnot auslösen, weshalb jeglicher Kontakt zu vermeiden ist.

Nähe Informationen siehe Link --->  Landkreis-eichstaett.de/aktuelles/presseberichte/vermehrtes-aufkommen-des-eichenprozessionsspinners/

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.