Vortrag: Vorsorgevollmacht - Betreuungsverfügung - Patientenverfügung

20. März 2019 : Die Gemeinde Hepberg lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, den 27.03.2019 um 18:00 Uhr zu einem Vortrag in den Sitzungssaal ein. Der Fachgebietsleiter der Betreuungsbehörde stellt die "Notfallmappe" des Landkreises Eichstätt vor.

Die Notfallmappe fasst wichtige persönliche Informationen zusammen und dient einem Angehörigen oder einer von ihnen benannten Vertrauensperson dazu, sich einen umfassenden Überblick zu verschaffen, um im Bedarfsfall zielgerichtet handeln zu können.

In Zusammenarbeit mit der Betreuungsbehörde des Landratsamts Eichstätt lädt die Gemeinde Hepberg

am Mittwoch, 27.03.2019, 18:00 Uhr

in den Sitzungssaal, Schulstraße 5, 85120 Hepberg

interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Vortrag ein.

Der Fachgebietsleiter der Betreuungsbehörde stellt die „Notfallmappe“ des Landkreises vor und referiert zu folgenden Themen:

- Was bedeutet gesetzliche Betreuung – wie kann ich diese umgehen bzw. verhindern?
- Wie unterscheiden sich Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung?
- Wann tritt eine Vollmacht in Kraft?
- Welche Formulare sollte ich hierfür verwenden?
- Ist eine öffentliche Beglaubigung notwendig?

Nutzen Sie die Gelegenheit sich vor Ort zu informieren, denn „der kluge Mann baut vor“.

Für Rückfragen steht Ihnen im Rathaus Frau Birkner gerne zur Verfügung.